ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die Kurse von Single Action Schiessausbildung erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen!

1.

Nach Übergabe und Erklärung der Ausrüstung (Waffen, Munition, Sicherheitsausrüstung..) erfolgt sämtliche Benutzung auf eigene Verantwortung des Kunden. Der Kunde ist nicht berechtigt, Änderungen/Manipulation udgl. am Gerät/Ausrüstung vorzunehmen. Weiteres versichert er, dass kein behördliches Waffenverbot vorliegt (Ausgenommen aktive und ehemalige Zivildiener)!

2.

Der Kunde versichert, keinen Alkohol, Medikamente oder Suchtmittel vor Antritt des Kurses (24Stunden vorher) konsumiert zu haben, oder eingeschränkt tauglich zu sein.

3.

Bei Buchung des Kurses sind die Kosten sofort fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Sollten diese trotz Mahnung nicht fristgerecht bezahlt werden, ist der Veranstalter berechtigt, die Rücktrittskosten laut Stornostaffelung (siehe Punkt 10) zu berechnen. Bei technischen Gebrechen, sei es von der Schießanlage, oder Krankheit/Verhinderung des Trainers aus welchem Grund auch immer, hat der Kunde kein Recht auf Rückzahlung des Betrages! Es wird aber ein Ersatztermin bekannt gegeben.

4.

Der Kunde versichert, das 18Lj. wie vorgeschrieben vollendet zu haben, und auf Verlangen einen Ausweis vorzuweisen! Kann dieser nicht vorgewiesen werden, kann der Kursteilnehmer bei berechtigtem Zweifel nicht am Kurs teilnehmen und ist der Veranstalter berechtigt 100% der Kosten zu berechnen.

5.

Den Anweisungen der Trainer sind immer Folge zu leisten. Bei Handlungen, die die Sicherheit anderer Personen gefährden können, ist der Trainer berechtigt, den Kunden sofort vom Kurs auszuschließen, wobei kein (auch nicht aliquot) Kostenersatz dem Kunden zusteht.

6.

Bricht ein Kursteilnehmer selbst den Kurs ab, so wird weder Kosten erstattet noch ein Ersatztermin gestellt.

7.

Haftungen Veranstalter: Die Haftung vom Veranstalter für vertragliche Pflichtverletzung sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung im Falle der Verletzung von Kardinalspflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Schadensersatzhaftung bei Verletzung wesentlicher Pflichten ist auf den dreifachen Kurspreis begrenzt. Bei Verletzungen von Nebenpflichten ist eine Schadensersatzhaftung ausgeschlossen! Auf Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz sowie sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung, finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung. Gleiches gilt, wenn als Schadensfolge der Tod oder ein Körper oder Gesundheitsschaden eingetreten ist.

8.

Haftungen Kunde/Konsument: Für sämtliche durch unsachgemäße Handhabungen, unsachgemäße oder vorschriftswidrige Verhaltensweise, unvorhergesehene auftretende Schäden an den Ausrüstungsgegenständen Waffen, Munition, Sicherheitsausrüstung), durch selbstverschuldete Unfälle der durch Nichtbefolgung der Anweisungen des Veranstalters/Kursleiters entstandene Schäden an Sachen Dritter sowie Personenschäden jeglicher Art, haftet der Kunde. Für daraus resultierende körperliche oder gesundheitliche Schäden des Kunden, haftet dieser selbst. Der Kunde verpflichtet sich zum umgehenden Ersatz der verursachten Schäden. Für entstandene Schäden und Zahlungen in allen Belangen (auch an Dritte), haftet der Kunde/Konsument/Kursteilnehmer und ist der Veranstalter und deren etwaige Helfer in diesen Belangen vollständig Schad- und klaglos zu halten.

9.

Stornogebühren: Eine schriftliche Buchung und Buchung über die Homepage/Onlineshop ist bindend! Falls der Kunde/Bucher nicht erscheint, gibt es Seitens des Veranstalters keine Rückerstattung des Betrages oder einen neuen Ersatztermin- Bei Nichterscheinen gilt der Kurs als konsumiert! Der Veranstalter hat das Recht die Veranstaltung abzusagen oder zu verkürzen (Gewitter, Unwetterwarnung, Sicherheitsgefährdung)! Eine Rückzahlung der (Kurs)Gebühr erfolgt dadurch nicht. Der Kunde/Konsument erhält einen Ersatztermin . Stornoregelung: Eine schriftliche Buchung ( Mail,Facebook ) und Buchung über die Homepage/Onlineshop ist bindend! Bis 4 Wochen vor dem Buchungstermin fallen keine Stornogebühren an. Ab 4 Wochen vor dem Buchungstermin fallen 30% Stornogebühren an. Ab 2 Woche vor dem Buchungstermin fallen 60% Stornogebühren an. Ab 3 Tage vor dem Buchungstermin fallen 100% Stornogebühren an.

10.

Vor Beginn eines Kurses ist eine Einverständniserklärung auszufüllen und zu unterzeichnen.

11.

Der Kunde erklärt, diese Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und damit vollinhaltlich einverstanden zu sein. Auch eine Bestellung per Mail, Telefon erklärt der Kunde die AGB´s vorab gelesen zu haben, und damit einverstanden zu sein!

12.

Es gilt ausschließlich österreichisches Sachrecht. Als Gerichtsstand wird das jeweils sachlich zuständige Gericht in Vorarlberg vereinbart.

  • facebook

© 2018

Denis Dobler

Büro

Kugelweg 7a

A-6833 Fraxern

Anrufen

Tel.: +43 699 155 09 000

Fax: +43 5574 209920 3044

Seitenbesucher